Skimagazin

Partner

Klínovec wird zum größten tschechischen Skizentrum

Schon lange Vision, jetzt ist es Wirklichkeit: Das tschechische Skigebiet Klínovec schließt sich mit dem benachbarten Skiareal Boží Dar-Neklid zusammen und wird dadurch zum größten Skizentrum des Landes.

Verbindung von Klínovec und Neklid

Die blaue Rondo-Piste (24) verbindet Neklid mit dem Skigebiet Klínovec.
© Skiareál Klínovec Die blaue Rondo-Piste (24) verbindet Neklid mit dem Skigebiet Klínovec.

Klínovec ist eines der beliebtesten tschechischen Skigebiete der Deutschen. Nicht nur seine Nähe zur deutschen Grenze macht es zu einem attraktiven Urlaubsziel, auch seine Verbindung mit dem Skigebiet Oberwiesenthal lockt Wintersportler ins Erzgebirge.

Ab der Skisaison 2018/19 sind die beiden Skigebiete Klínovec und Boží Dar-Neklid nicht nur über eine Straße verbunden, sondern auch mit einer blauen Piste. Denn die 5200 Meter lange Rondo-Abfahrt führt vom Gipfel des Keilbergs – wie der Klínovec auf deutsch heißt – zu den Liften des Neklid Areals und weiter zur Talstation der 4er-Sesselbahn Prima Express. Diese bringt dich zurück auf den Gipfel. Durch die Anbindung bekommt Klínovec sechs zusätzliche Lifte sowie einen Snowpark.

 

Zusammenschluss zum größten Skigebiet Tschechiens

Am 1. Dezember ist Klínovec in die Skisaison 2018/19 gestartet.
Am 1. Dezember ist Klínovec in die Skisaison 2018/19 gestartet.

Mit bisher 18 Abfahrtskilometern war Klínovec vor dem Zusammenschluss bereits das größte Skigebiet im Erzgebirge. Durch die Anbindung von Neklid hat sich die gesamte Pistenfläche von 42 auf 74 Hektar fast verdoppelt. Somit erwarten dich hier jetzt mehr als 30 Kilometer Skivergnügen, weshalb sich Klínovec nun größtes Skizentrum der Tschechischen Republik nennen darf.

Zusammen mit dem gegenüberliegenden, deutschen Skigebiet Oberwiesenthal am Fichtelberg stehen dir hier sogar noch mehr Pistenkilometer zur Verfügung. Ab einem 1,5-Tage-Skipass kannst du nämlich die kompletten 47 Pistenkilometer der InterSkiregion nutzen. Zwischen Keilberg und Fichtelberg verkehrt regelmäßig ein Skibus, der kostenlos genutzt werden kann. Die Fahrt dauert nur 10 Minuten.

Saisonstart am Klínovec

Wintersportler dürfen sich noch auf zwei weitere Neuerungen freuen. Die beliebte blaue Abfahrt Dámská wurde um 100 Prozent erweitert und ist jetzt an einigen Stellen bis zu 40 Meter breit. Auch in die Beschneiungsanlagen wurde investiert. Damit stand dem Saisonstart am 1. Dezember nichts mehr im Wege. Allerdings liefen die Lifte erst einmal nur im Wochenendbetrieb. Ab dem 8. Dezember ist Skifahren voraussichtlich täglich möglich. Dann öffnet auch Oberwiesenthal seine Lifte.

>> Mehr Infos zum Skigebiet Klínovec

>> Skipasspreise 2018/19

Die fünf größten Skigebiete in Tschechien

SkigebietPistenLifte
1. Klínovec30,2 km17
2. Spindlermühle24,6 km17
3. Rokytnice nad Jizerou22,1 km 32
4. Cerna Hora18,0 km12
5. Pec pod Snezkou (Schneekoppe)12,6 km12

 

Über den Autor
erstellt am 3 Dec 2018
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+